Ein duales Studium bedeutet viel Arbeit, das ist klar. Aber wenn du die investieren willst und kannst, bringt diese Form der Ausbildung einige Vorteile mit sich, die du dir unbedingt näher ansehen solltest!

  • Was ein duales Studium ist und dass du damit Theorie und Praxis ideal verknüpfen kannst, kannst du hier nachlesen.

    Warum aber ist das ein Vorteil? Ganz einfach: Du weißt von Anfang an, wofür du die Theorie lernst. Im Idealfall kannst du sie auch unmittelbar im Betrieb einsetzen. Du bist sozusagen ein Allrounder, der den betrieblichen Alltag kennt und weiß, warum was wie läuft.

    Das bedeutet auch, dass du früh den betrieblichen Alltag kennenlernst. Ein Praxisschock wird bei dir nach Abschluss des dualen Studiums also nicht auf dem Programm stehen. Im Gegenteil: Du bist ideal auf das Arbeitsleben vorbereitet und kannst nahtlos in den Job einsteigen. Für die Unternehmen ist das wichtig, denn du kannst ohne lange Einarbeitung direkt eingesetzt werden.

    Normalerweise wird das duale Studium vergütet – häufig auf dem Niveau des Ausbildungsgehalts. Wie viel du genau bekommst, hängt von der Vereinbarung ab, die du mit deinem Unternehmen vereinbarst. 

    Gute Übernahmechancen

    Dual Studierende werden meistens mit der Absicht eingestellt, dass sie auch länger im Unternehmen bleiben. Du musst bedenken, dass die Unternehmen viel Geld in dich investieren und davon wollen sie natürlich später auch profitieren. Die Chance, dass du nach Abschluss des dualen Studiums auch übernommen wirst, steht also sehr gut. In der Regel übernimmst du nach dem Abschluss zumindest mittelfristig leitende Positionen. Allgemein sehen deine Karrierechancen ebenfalls sehr gut aus. Vor allem durch die Doppelqualifikation (beim ausbildungsintegrierenden dualen Studium) eröffnest du dir tolle Perspektiven.

    Wenn du dich für die ausbildungsintegrierende Variante entscheidest, verkürzt du außerdem automaisch die Gesamtausbildungszeit. Würdest du Ausbildung und Studium nacheinander absolvieren, bräuchtest du im Vergleich zur Kombination etwa ein Jahr länger.

    Du siehst also, dass bei einem dualen Studium eine ganze Menge für dich rausspringen kann. Bedenken solltest du, dass ein duales Studium kein Selbstläufer ist und du die Bereitschaft mitbringen musst, dich richtig reinzuhängen!