Mein Baustellenpraktikum als zukünftiger Bauzeichner

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

wie in meinem letzten Blog angekündigt, habe ich Mitte März 2018 an der Zwischenprüfung teilgenommen. Durch Intensive Vorbereitung in der Berufsschule waren wir den Anforderungen gut gewachsen und konnten ruhigen Gewissens die Prüfung absolvieren.

  • In meinem letzten Schulblock vor der Prüfung haben wir einige alte Prüfungsaufgaben zusammen in kleinen Gruppen bearbeitet. So konnten wir uns bei Fragen direkt Ratschläge geben und zusammen eine Lösung erarbeiten. Das Lernen hat somit wirklich Spaß gemacht und wir alle haben die Prüfung bestanden.

    Während der Ausbildung zum Bauzeichner ist es Pflicht, verschiedene Praktika im Handwerk zu absolvieren. Dadurch werden Arbeitsabläufe auf der Baustelle deutlich und man bekommt mit wie das theoretisch geplante, in die Praxis umgesetzt wird.

    Nach der Zwischenprüfung und den 3 Wochen Berufsschule habe ich anschließend ein 3-wöchiges Praktikum in der Schreinerei Baumeister in Klein-Winternheim absolviert. Hier eine grobe Zusammenfassung was ich in dieser Zeit erlebt habe.

    Anfangs wurden mir die Firma und ihre Mitarbeiter sowie die Tätigkeitsfelder gezeigt und erklärt. Danach hatte ich einen Crashkurs zum Thema Holzarten. Mir wurden die verschiedenen Arten, ihre Eigenschaften und Einsatzgebiete anhand Muster näher gebracht. Anschließend habe ich direkt bei Kundenaufträgen in der Produktion assistiert. Zuerst waren meine Aufgaben Kanten bearbeiten, Zuschnitt, Oberflächen schleifen und anschließend ölen. Daraufhin haben wir eine Eckbank gebaut. Hier konnte ich miterleben wie der gesamte Planungsprozess sowie die Produktion abläuft.

    In der nächsten Woche war ich Teil der Kundenbetreuung. Wir haben vor Ort Rollläden, Bänder von Schränken, Holzplatten und Türen sowie Fenster repariert.

    Diese Arbeit hat mir besonders viel Spaß gemacht, da jeder Auftrag einzigartig ist und eine neue Herausforderung darstellt.

    In der letzten Woche war meine Aufgabe das Team bei den Montagen zu unterstützen. Montiert haben wir eine Küche, mit der passenden Eckbank, Umkleidekabinen und ein Sideboard. Alle Bauteile wurden vor Ort genau angepasst. Hierbei muss besonders auf sauberes und ordentliches Arbeiten geachtet werden.

    Hoffentlich konnte ich euch einen kleinen Einblick zu meinem Baustellenpraktikum liefern.

     Bis zum nächsten Blog!

     Euer Theo