Tausche Meerblick gegen Schreibtischplatz

Nach einem erlebnisreichen Sommer in Kalifornien hieß es bald wieder Büroalltag. Also tauschte ich das Apartment in Napa gegen meinen Schreibtisch in Koblenz. Ich brauchte tatsächlich ein paar Tage, um mich wieder an das Klima zu gewöhnen und denn Jetlag hinter mir zu lassen. Deutschland empfing mich auf dem Rollfeld in Düsseldorf auch gleich mit strömendem Regen, den ich wochenlang nicht mehr gesehen hatte.

  • Liebe Leser,

    leider hat jeder Urlaub auch wieder ein Ende. Irgendwann geht es zurück an die Arbeit. Was mich in den Monaten nach Kalifornien hier erwartete, waren spannende neue Aufgaben. Ich übernahm die Vertretung für einen ehemaligen Kollegen im Marketing. Er war im Direkt- und Vertriebsmarketing für den Einzelverkauf zuständig. Das heißt, dass man die Einzelhändler betreut, die unser Produkt verkaufen, sie mit neuen Werbemitteln ausstattet und die dazugehörigen Kampagnen von Planung bis Stichprobenbesuch durchführt.

    Ich übernahm die Verantwortung für eine Handvoll großer und kleiner Projekte, wie zum Beispiel die Auslieferung passender Werbemittel zur Bundestagswahl. Hier startete ich, gemeinsam mit dem Kollegen, der nur noch einmal die Woche da war, mit der Planung und Kalkulation. Wie viele Werbemittel welcher Art zu welchem Preis an welche Händler.

    Dabei ist auch die Kommunikation mit den Grossisten sehr wichtig. Diese sind für Zeitungsverlage das zentrale Distributionsinstrument im Einzelverkauf.
    Einzelverkauf-Marketing bedeutet also auch: Zahlen, Tabellen, Zahlen und noch mehr Zahlen. Aber das störte selbst mich, als, nun ja, nicht gerade zahlenaffinen Menschen, nicht.

    Seit Anfang September unterstütze ich nun die neue Kollegin, die das Einzelverkauf-Marketing übernommen hat und helfe ihr mit meinem Know-how, das ich mir mühsam angeeignet habe, in diesem anfangs undurchsichtigen Thema Fuß zu fassen.

    Ich habe also Verantwortung übernommen und denke, dass ich stolz auf die letzten Monate zurückblicken kann. Und das Engagement bleibt nicht fruchtlos. Tatsächlich werde ich nun länger als gedacht hier oben im Marketing bleiben. Hier, wo Zahlen große Bedeutung haben und nicht nur bunte Bildchen gemacht werden… aber schon auch ein paar, keine Sorge.

    Dennoch träumt man sich schon zurück in die Sonne. 38 Grad im Schatten und kalifornischer Wein, Pazifikküste und endlose Weite… Ich bin dann mal weg.

    Bis zum nächsten Mal
    Euer Robin

    PS: Hier noch ein Link, falls ihr mehr über den Presse-Grosso erfahren möchtet: http://www.dpv-vertriebsservice.de/vertriebslexikon/vertriebslexikondetail/artikel/presse-grosso.html