Mein Weg zur Ausbildung

Bewerbung schreiben, Einstellungstest, Vorstellungsgespräch... Der Weg bis man endlich einen Ausbildungsvertrag in der Tasche hat, hört sich lang und schwer an. Das muss nicht so sein. Hier erfährst du, wie das Bewerbungsverfahren bei der Sparkasse bei mir abgelaufen ist.

  • Der erste Schritt ist die Online Bewerbung. Dort musst du Zeugnisse, Fähigkeiten, Praktika
    und vieles mehr eingeben und abschicken. Wenn du dann die Qualifikationen und
    Erwartungen erfüllst, wirst du zum Online-Eignungstest eingeladen.

    Dabei werden deine Stärken und Schwächen in vielerlei Hinsicht, beispielsweise durch Fragen, Matheaufgaben etc., vertieft.

    Wenn auch dieser Schritt erfolgreich absolviert ist, wirst du zum Vorstellungsgespräch
    eingeladen. Wichtig hierfür ist, dass du dich zuvor über das Unternehmen gut informiert hast.

    Es ist aber kein ,,klassisches“ Vorstellungsgespräch, sondern besteht aus mehreren Teilen.
    Du bist nicht alleine, denn auch mehrere Mitbewerber sind dabei. Man sitzt in einem Raum
    und wird nach und nach in die verschiedenen Räume gerufen, um eine Aufgabe zu
    erledigen.

    Ich hatte folgende Aufgaben: Vorbereitung eines kleinen Vortrages und die Kurzpräsentation
    meiner Ergebnisse, ein Kundengespräch und das abschließende Gespräch mit der
    Ausbildungsleitung.

    Und nun hieß es abwarten, bis die Sparkasse sich meldet. Als ich den Anruf bekam, dass ich
    gerne nächstes Jahr eine Ausbildung anfangen darf, war ich so aufgeregt und erleichtert. Ich
    konnte es kaum noch erwarten, bis endlich August war.