Kathleen

Kauffrau für Speditions- und Logistikdienstleistungen im 2. Ausbildungsjahr

Tagsüber Büro, abends auf dem Bolzplatz

Kathleens Hobbys sind Fußball und Tanz. Eine direkte Verbindung mit ihrem Beruf haben diese Hobbys nicht, fördern aber die Teamfähigkeit der angehenden Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung. Was sie sich sonst noch von ihrer Ausbildung und ihrem Betrieb erwartet, lest ihr im Interview.

  • Welche Hobbys und Interessen hast du? Spielten diese bei der Wahl des Berufs eine Rolle?
    Meine Hobbys sind Fussball spielen und Tanzen. Eine direkte Verbindung mit meinem Beruf haben diese Hobbys nicht, aber sie fördern die Teamfähigkeit und diese ist im Berufsleben ja auch immer wichtig.

    Darfst du schon eigenverantwortlich arbeiten und dich selbst einbringen?
    Ja, mein Ausbildungsbetrieb legt sehr viel Wert auf eigenständiges Arbeiten.  Man wird sofort in das Team integriert und bekommt schnell seine eigenen Aufgaben.

    Musstest du viele Bewerbungen schreiben, um deinen Ausbildungsplatz zu bekommen? Auf welchem Weg hast du dich beworben?
    Ich habe Kühne + Nagel in Trier bei der Ausbildungsmesse kennengelernt. Dort habe ich mich mit der Ausbildungsleiterin persönlich unterhalten, mich dann im Anschluss im Internet erkundigt und online beworben.

    Wie groß ist dein Ausbildungsbetrieb?
    Mein Ausbildungsbetrieb beschäftigt  weltweit ca. 70.000 Mitarbeiter. Am Standort Luxembourg sind circa 630 Personen beschäftigt. 

    Welchen Schulabschluss hast du? Welcher Abschluss war mindestens erforderlich?
    Ich habe mein Fachabitur im Bereich Handel und E-Commerce absolviert.  Für die Ausbildung sollte man einen guten Realschulabschluss oder die Fach-/Hochschulreife haben.

    Hast du besondere Erwartungen an deinen Ausbildungsbetrieb?
    Ich erwarte von meinem Ausbildungsbetrieb, dass ich viele verschiedene Abteilungen durchlaufen und somit viele Erfahrungen sammeln kann. So bin ich gut auf das Arbeitsleben nach der Ausbildung vorbereitet und kann herausfinden, welche Tätigkeit mir am meisten liegt und Spaß macht. Die Ausbildung bei Kühne + Nagel ist dafür super geeignet.

    Wie lange dauert die Ausbildung? Ist eine Verkürzung möglich?
    Die Ausbildung dauert regulär 3 Jahre, man kann allerdings auf 2 ½ Jahre verkürzen. Hierfür muss man einen entsprechenden Notendurchschnitt und eine gute Zwischenprüfung  sowie eine gute Leistung im Betrieb gezeigt haben.

    Was gefällt dir an der Ausbildung besonders gut?
    Mir gefällt besonders gut, dass man Einblicke in verschiedenste Bereiche und Abteilungen bekommt. So kann man zum Beispiel die Luftfracht, Seefracht oder den Landverkehr kennen lernen. Ich glaube, man bekommt in kaum einem Ausbildungbetrieb so viele verschiedene Einblicke in die Logistik wie bei Kühne + Nagel.