Joseph im Interview

Gemeinsam mit seinen Azubi-Kollegen Annika und XX hat Joseph im Sommer 2017 seine Ausbildung als Bankkaufmann gestartet. Im Interview erfährst du, warum er Praktika nur empfehlen kann und warum er sich für die Sparkasse Koblenz entschieden hat.

  • Warum hast du dich für eine Ausbildung entschieden?
    Ich war mir anfangs unsicher ob ein Studium oder eine Ausbildung das Richtige für mich ist. Allerdings hatte ich nach dem Abitur mehr Lust zuerst etwas Praktisches zu erlernen, was mich dann zu einer Ausbildung bewogen hat.
    Zu meiner Ausbildung bei der Sparkasse im Speziellen, hat mich zum einen die Arbeit des Kreditinstitutes innerhalb der Region fasziniert, wodurch die Sparkasse für mich das erste Bankinstitut war, an das ich sofort gedacht habe. Zum anderen gefiel mir mein zweiwöchiges Praktikum bei der Sparkasse Koblenz sehr gut. Danach war für mich die Entscheidung klar, dass ich den Beruf des Bankkaufmanns bei der Sparkasse Koblenz erlernen will.

    Hatten deine Hobbies Einfluss auf deine Berufswahl?
    In meiner Freizeit nehme ich an Rennen im Downhill Mountainbike Sport teil.
    Außerdem bin ich in unserer Dorfjugend als Kassenwart aktiv, wobei mir meine Berufsausbildung hilfreich entgegenkommt. Dass meine Hobbys sich aktiv auf meine Berufswahl ausgewirkt haben, ist nicht der Fall. Mein Interesse rund um Wirtschaft und Finanzen spielte hier eher eine Rolle.

    Kannst du schon eigenverantwortlich arbeiten?
    Trotzdem ich erst vor 2 Monaten mit der Ausbildung begonnen habe, darf ich bereits viele Tätigkeiten eigenverantwortlich erledigen. Dieses Vertrauen ist, wie ich finde, sehr förderlich für das Selbstbewusstsein, sowie auch ein Ansporn die Aufgaben gewissenhaft zu erledigen.

    Haben dir Praktika bei deiner Entscheidung weitergeholfen?
    Ich habe, bevor ich mich für den Beruf entschieden und mich beworben hatte, zahlreiche Praktika absolviert. Unter anderem war ich in einem Architekturbüro und bei der Fa. Canyon in Koblenz im Verkauf tätig. Dazu habe ich noch 3 weitere Praktika in Richtung Wirtschaft wahrgenommen, um zu sehen, was mir dort am meisten Spaß machen könnte.
    Dazu gehörten Einblicke bei der DEKA in Frankfurt, bei einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Koblenz, sowie bei der Sparkasse Koblenz. Auch wenn die Praktika immer zeitaufwendig waren und einen Teil der Ferien beansprucht haben, waren sie bei der Berufsfindung sehr hilfreich!

    Wie lange dauert deine Ausbildung?
    Die Ausbildung dauert regulär 2 ½ Jahre. Mann hat jedoch die Möglichkeit auf 2 Jahre zu
    verkürzen, wenn die Leistungen gut sind.

    Mehr von mir und meiner Ausbildung erfahrt ihr in meinen nächsten Blogs!
    Euer Joseph