Jessica

Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung im 3. Ausbildungsjahr

Endspurt in der Lademittelabteilung

Hallo Ihr Lieben,

ich befinde mich im Endspurt: Ich bin nun im dritten Lehrjahr. Das zweite Schuljahr und die Zwischenprüfung liegen hinter mir und langsam rückt der Fokus Richtung Abschlussprüfung.

  • Derzeit befinde ich mich in der Lademittelabteilung. Wie ihr wisst, transportieren wir palettierte Waren. Wir unterscheiden zwischen tauschfähigen und nicht tauschfähigen Lademitteln. Zu den tauschfähigen Lademitteln gehören Europaletten, aber auch Gitterboxen. Stellen wir einem Unternehmen also beispielsweise drei Paletten mit Ware zu, tauscht uns der Empfänger diese drei Paletten, da die Lademittel ja ebenfalls einen Wert haben. Genauso funktioniert das auch bei der Abholung. Holen wir bei einem Versender eine Palette mit Ware ab, bekommt dieser eine Leerpalette von uns. Natürlich kann nicht immer eins zu eins getauscht werden, da der Fahrer bei der Abholung oder der Empfänger bei der Zustellung nicht immer ausreichend Leergut zur Hand hat. Um den Überblick zu behalten, werden deshalb sowohl für unsere Fahrer als auch für unsere Kunden Palettenkonten geführt.  Ich bekomme täglich alle Rollkartenmappen der Fahrer vom Vortag und buche die Kontobewegungen. Alle Leerpaletten, die der Fahrer in unser Lager bringt, werden von den Lagermitarbeitern quittiert und dem Fahrer gutgeschrieben. Genauso werden vom Kunden getauschte Paletten quittiert. Zu jedem Monatsabschluss bekommen Kunden und Subunternehmer einen Kontostand zur eigenen Überprüfung. Benötigt ein Kunde Leergut für seine eigene Abfertigung, kann er diese bei uns anfordern. Die Erfassung dieser Zustellungen erfasse ich ebenfalls.

    Diese Abteilung ist eine Herausforderung, denn hier muss sehr gründlich gearbeitet werden. Ohne Hintergrundwissen ist es außerdem schwierig, die Palettenbewegungen nachzuvollziehen und korrekt zu buchen. Und, wie soll es in der Spedition anders sein, ist auch hier die Zeit ein wichtiger Faktor. Die Einplanung von Leergutabholungen und –zustellungen muss mit dem Nahverkehr koordiniert werden. Gibt es Kapazität für diese Fahrt? Unser eigener Palettenbestand muss mit dem Lagermeister besprochen werden. Ist ausreichend Platz für eine Wechselbrücke voll mit Leergut? Haben wir ausreichend Paletten, um eine Wechselbrücke mit Leergut für eine Zustellung zu laden?

    Die Abteilung macht mir viel Spaß. Dass ich auch hier nach einer kurzen Einlernzeit diesen Bereich eigenverantwortlich als Urlaubsvertretung übernehmen durfte, hat mir die Möglichkeit gegeben, einen umfassenden Einblick in diese Abteilung zu gewinnen. Was klingt wie einfache Mathematik, ist doch ein Bereich, in dem ich mich erst einmal hereinfuchsen musste. Denn versteht man die Zusammenhänge nicht und bucht falsch, muss alles als Korrekturbuchung mit Mehraufwand bearbeitet werden.  Ich habe hier sehr viel gelernt und finde die Abteilung richtig spannend.