Erik

Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik im 1. Ausbildungsjahr

Alltag und Abwechslung

Hallo liebe Leser, die letzen vier Monate war ich bei der Opel in Kaiserslautern. Davon habe ich euch in meinem letzten Beitrag schon kurz berichtet. Dort fand nämlich ein Teil meiner praktischen Ausbildung statt. Was ich dort alles gelernt habe, seht ihr in meinem neuen Bericht - wie immer in Bildern verdeutlicht :-). Im Mai gabs aber auch eine kleine und sehr angenehme Abwechslung im Berufsalltag. Auch davon einiges in meinem Beitrag. Viel Spaß beim Lesen!

  • Wie in jedem Industrieberuf müssen auch wir die Metallgrundausbildung abschließen. Bei Alpla wird dies überbetrieblich bei der Adam Opel AG Werke Kaiserslautern durchgeführt. Die ersten Wochen verbrachten wir damit, die Grundkenntnisse wie zum Beispiel Feilen und Bohren richtig anzuwenden.


    Unsere Werksfähigkeiten wurden in diesen Monaten auf die Probe gestellt und an allen Ecken verbessert.


    Man lernte, wie wichtig es ist, dass sein eigener Arbeitsplatz aufgeräumt ist und die Werkzeuge an ihrer Stelle liegen sollen um die Arbeitszeit effizienter ausnutzen zu können.


    Nach der Metallgrundausbildung hatten wir noch circa einen Monat Zeit, den wir für die Kunststoff Verarbeitung genutzt haben. Zum Beispiel das Zurechtbiegen einer PVC (Polyvinylchlorid) Platte.


    Oder das zusammen Schweißen zweier Kunststoffteile mit Hilfe eines Heißluftföhn (Das Verfahren nennt man auch Fächelschweißen).

    Fazit:

    Die Grundausbildung an sich hilft nicht nur dem beruflichen Interesse, sondern auch dem handwerklichen Geschick zuhause. Es war sehr Interessant zu sehen, wie man die verschieden Werkzeuge richtig einsetzten kann und das Wissen auf der Arbeit nützlich einsetzen kann. Es waren vier lehrreiche und unterhaltsame Monate, trotz dessen war es wieder schön am vertrauten Arbeitsplatz tätig zu sein.

    Fa. Alpla beim Firmenlauf B2Run in Kaiserslautern

    Am 17. Mai 2018 waren circa 7.400 Teilnehmer aus rund 350 Unternehmen beim B2Run Kaiserslautern dabei.Bei perfektem Laufwetter ging es auf die 5-km Runde durch die City. Auch unsere Firma Alpla war mit vielen Mitarbeitern dabei. Trotz der anstrengenden Tätigkeit machte dieser Lauf eine Menge Spaß. Man lernte viele Mitarbeiter und sogar Vorgesetzte von einer anderen Seite kennen.