Christopher

Kaufmann im Groß- und Außenhandel im 2. Ausbildungsjahr

Christopher stellt sich vor

Vom Einzelhandel in den Großhandel. Christopher ist der Branche in seiner zweiten Ausbildung treu geblieben. Warum? Das verrät er dir im Interview!

  • Was hat dich zu deiner Ausbildung bewegt?
    Ich habe nach etwas gesucht, was in die kaufmännische Richtung geht, da ich eine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel bereits absolviert habe. Ich wollte etwas machen, wo ich mehr gefordert werde und ich gleichzeitig genügend Abwechslung habe. Gut, die besseren Arbeitszeiten waren natürlich auch ein Anreiz, da ich nun nur noch bis 17:00 Uhr arbeite, statt bis 19:00 Uhr, wie damals im Getränkemarkt.

    Wie groß ist dein Ausbildungsbetrieb?
    Meine Ausbildung mache ich in einem mittelständischen Unternehmen, welches gerade dabei ist, sich zu vergrößern. Zurzeit arbeiten 13 Mitarbeiter in dem Unternehmen und es werden auch schon wieder neue Mitarbeiter gesucht.

    Womit beschäftigt sich dein Unternehmen?
    Der größte Zweig ist vermutlich der der Vermietung von Baumaschinen und -geräten, wie z.B. Bagger, Radlader usw.
    Jedoch haben wir auch eine große Werkstatt, wo eben solche Geräte repariert und gewartet werden.

    Eher neu ist der Bereich des Fachmarktes, wo wir vom einfachen Hammer über Kettensägen bis hin zu Rasentraktoren alles verkaufen. Dieser Bereich entstand mit dem Neubau einer großen Halle an unserem Hauptstandort in Hattingen.   

    Was machst du im Augenblick in deinem Ausbildungsbetrieb?
    Momentan ist mein Hauptaugenmerk auf die Vermietung gesetzt, jedoch werde ich auch stark eingebunden was die Gestaltung des neuen Fachmarktes angeht.
    Bei allen möglichen Projekten rund um den Betrieb werde ich nach meiner Meinung und nach Ideen gefragt.Ich bin fast überall irgendwie dabei.

    Was gefällt dir an deiner Ausbildung besonders gut?
    Besonders gut gefällt mir, dass ich viel Abwechslung habe, mit vielen spannenden Bereichen. So sitze ich nicht den ganzen Tag vor dem PC, sondern bin auch im Fachmarkt aktiv, oder es kommt mal vor, dass ich einen Bagger über den Hof fahre, um dem Kunden das Gerät bereit zu stellen.