Mahnungen und Zahlungen

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe, ihr habt alle schöne Sommerferien und erholt euch gut. Genießt es, denn seid ihr erst mal Azubis, dann werden euch diese sechs Wochen im Sommer fehlen :). Dann lernt man erst, sie richtig zu schätzen und freut sich über zwei oder drei Wochen Urlaub im Sommer, die man dann so richtig ausnutzen möchte. Auch schön finde ich das Gefühl, zu wissen, dass man sich das Geld, von dem man z. B. in den Urlaub fährt, oder sich sonstiges kauft, selbst verdient hat. Das gibt mir persönlich ein Gefühl von mehr Selbstständigkeit und Unabhängigkeit.

  • Nach meinem einwöchigen Einsatz in der Auftragsabwicklung bei Rhodius Mineralquellen bin ich nun wieder in der Buchhaltung von Gebrüder Rhodius. Die Buchhaltung ist bei uns für alle drei Firmen zuständig und ist aufgeteilt in zwei Seiten.
    Die eine Seite kümmert sich um die Kunden (Debitoren) aller drei Firmen, die andere um die Lieferanten (Kreditoren). Da ich zurzeit Teil der Debitorenseite bin, gehört zu meinen Hauptaufgaben bspw. das Buchen von Kontoauszügen. Dabei kann ich mein Wissen aus der Berufsschule zum Thema Buchführung anwenden und lerne gleichzeitig ganz viel Neues, weil ich vieles erst in Kombination von Theorie und Praxis komplett verstehe. Meistens handelt es sich bei den Buchungen und ausgewiesenen Beträgen auf den Kontoauszügen um Eingangszahlungen von Kunden, d.h. sie begleichen unsere Rechnungen. Ich gebe diese Rechnung in unser Buchungssystem ein und gleiche sie somit aus. Damit ist die Rechnung bezahlt und erledigt.

    Ein anderes Thema, mit dem ich mich täglich beschäftige, sind die an uns gerichteten Mahnungen und Zahlungserinnerungen. Dabei geht es darum, zu kontrollieren, ob wir die Rechnungen unserer Lieferanten bezahlt haben oder ob wir das Fälligkeitsdatum bereits überschritten und den geforderten Betrag noch nicht überwiesen haben.
    Ist dies der Fall, muss ich den Grund dafür herausfinden. Oftmals ist die Prüfung der Rechnung dann noch nicht vollendet, sodass sie noch nicht freigegeben werden konnte. Manchmal erwartet jemand auch noch eine Gutschrift, die mit der Rechnung dann verrechnet werden kann.

    In unserem Buchungssystem müssen außerdem täglich die Wechselkurse aktualisiert werden, damit wir unseren ausländischen Kunden keine falschen Beträge in Rechnung stellen. Dazu rechne ich mir diese jeden Nachmittag aus und pflege sie anschließend im System ein.

    Zu meinen Aufgaben in dieser Abteilung gehört noch vieles mehr, z.B. das Erstellen von Skontonachforderungsschreiben. Jetzt bin ich nur noch ein paar Tage in der Buchhaltung, dann geht es erst mal für zwei Wochen in den Urlaub. Und im August heißt es für mich wieder Firmenwechsel, und zwar zu Rhodius Schleifwerkzeuge in die Marketingabteilung. Dann kommen auch die neuen Azubis, und wir sind nicht mehr die „Kleinen“ :)...

    Eure
    Chiara