Antonia

Industriekauffrau im 3. Ausbildungsjahr

Industriekauffrau nach Plan

Hallo zusammen,  mein Name ist Antonia, ich bin 21 Jahre alt und komme aus einer kleinen Stadt in der Nähe von Kaiserslautern. Im Sommer 2016 startete ich meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei KOB, einem weltweit führendem Textilunternehmen für Medizinprodukte.

Jetzt befinde ich mich im 2. Ausbildungsjahr und bin erstaunt, wie schnell die Zeit vergeht und was ich bis jetzt schon alles gelernt und erlebt habe. Dazu erfahrt ihr in meinen weiteren Blogeinträgen mehr.

  • Zunächst will ich euch erzählen, wie ich mich für den Beruf Industriekauffrau entschieden habe.

    Nachdem ich im Mai 2015 mein Abitur endlich in der Tasche hatte, stand schon wieder die nächste Herausforderung an: Was nun? Eine Ausbildung, ein duales Stadium, ein reines Studium oder doch lieber ins Ausland?!

    Bei all meinen Fragen hat mich zuletzt ein Berufsberater mit den Fragen: „Was möchte ich in zehn Jahren erreicht haben?" und  "Wie soll mein Alltag aussehen?“ auf die richtige Idee gebracht: eine Ausbildung zur Industriekauffrau!

    Dann ging für mich auch schon das Bewerbungen schreiben los. 

    Bei KOB hatte ich von Anfang an ein gutes Gefühl. Der nette Empfang und die lockere Atmosphäre gefielen mir direkt gut.

    Dann ging alles Schlag auf Schlag und schon war ich beim 2. Vorstellungsgespräch und zwei Wochen danach wurde mir schon mein Arbeitsvertrag zugeschickt.

    Um die Zeit bis zu meinem Ausbildungsstart im August 2016 zu überbrücken, habe ich viel gejobbt und mir noch ein bisschen die Welt angesehen.

    Wie es also für mich im August weiterging, könnt ihr in meinem nächsten Blogg lesen :).

    Was für Pläne habt ihr denn? Schreibt mir mal.
    Eure Antonia