Berufsalltag schon nach zwei Monaten

Hallo liebe Leser, und wieder gibt es einen neuen Beitrag von mir. Heute berichte ich euch von meinem Berufsalltag und dem vielseitigen Ausbildungsprogramm bei KOB. „Abwechslung statt Langeweile!“
Einfach mal reinlesen?

  • Meine Kollegen hatten Recht. Mittlerweile kenne ich mich hier super aus, kenne die Wege und mache sogar für Praktikanten Betriebsrundgänge, wer hätte das vor zwei Monaten gedacht? 

    Meine Ausbildung hier bei KOB ist sehr strukturiert, was ich persönlich super finde.

    Ein Durchlaufplan regelt unseren Abteilungseinsatz. Insgesamt durchlaufen wir 12 Abteilungen. 4-12 Wochen sind normalerweise unsere Durchläufe. Bis jetzt hat die Zeit immer gereicht, um den Bereich kennenzulernen und aktiv mitarbeiten zu können.

    Bevor wir unsere Abteilung wechseln, stellen wir uns immer bei den Ausbildungsbeauftragten vor. Am Anfang habe ich mich per Email vorgestellt, da ich die Kollegen noch nicht kannte und auch noch ziemlich schüchtern war. Das legte sich aber mit der Zeit, man wird sicherere und auch immer mutiger auf die neuen-Kollegen zuzugehen.

    Die Ausbildungsbeauftragten sind dafür da, uns die Themen, die bei uns in der Schule als Lernfelder festgelegt sind beizubringen. Je nach Abteilung sind es mal mehr, mal weniger.

    Am besten gefällt mir schon jetzt die Abwechslung. Alle paar Wochen wechsele ich die Abteilung und lerne wieder ganz andere Bereiche kennen.