Der kreative Weg zur Homepage

Instagram Facebook Youtube E-Mail
sitzendes Mädchen am Computer arbeitend

Hallo ihr Lieben,

eine der Hauptaufgaben der Werbeagentur, in der ich arbeite, ist es, Websites zu erstellen und zu designen. Dies ist sehr aufwendig, macht aber viel Spaß. Von Design zu Design fällt es einem immer leichter, und man wird immer besser.

Die Entstehung einer Website kann man grob in die Idee, Skizzen / Scribbles, Screendesign und das eigentliche Programmieren der Website gliedern. In diesem Beitrag beschäftige ich mich mit der Entstehung des Screendesigns, da dies der wichtigste Schritt ist. Darauf baut alles auf!

Zuerst bekommt man von einem Kunden den Auftrag, eine Website für ihn zu erstellen. Dieser teilt einem auch die notwendigen Eckdaten mit, wie Zielgruppe, Content, etc. Die Website soll die Zielgruppe des Kunden ansprechen und zum Kauf eines Produkts anregen oder für einen anderen Gegenstand werben. Nun recherchiert man erstmal im Internet nach Konkurrenzfirmen und kann sich Anregungen und Inspirationen von den zugehörigen Websites nehmen. Zudem kann man auch auf anderen Internetseiten wie Fotoportalen nach Inspiration suchen, aber man sollte sich nie zu sehr beeinflussen lassen und seine erste eigene Idee erstmal ordentlich ausarbeiten.

Nach der Ideenfindungs- und Inspirationsphase hat man oft schon eine grobe Idee im Kopf. Diese sollte man nun erstmal auf einem Papier skizzieren. So werden die einzelnen Bereiche der Website ersichtlich. Wie sieht der Kopfbereich aus? Wie ist der Mittelteil aufgebaut? Diese grobe Einteilung erkennt man schnell auf der Skizze und man weiß, wie man weiter vorgehen muss. 

Nun folgt nach der analogen die digitale Arbeit am Computer mit Adobe Photoshop. Hier erstelle ich ein neues leeres Dokument und mithilfe von Hilfslinien den inneren Bereich, in dem sich die wichtigen Infos, der Content der Website, befinden soll. Als Nächstes orientiere ich mich an meinen Skizzen und Scribbles und arbeite diese digital in Photoshop mit passenden Bildern aus. Bei der Farbwahl orientiere ich mich an dem vorhandenen Logo und an der vorhandenen CI (Corporate Identity = Auftreten der Firma). Meistens arbeite ich mit gedeckten und schlichten Farben und einer Highlightfarbe, die einen Eyecatcher / Hingucker darstellt.

Wenn der erste Entwurf fertig ist und mehrmals überarbeitet wurde, wird er dem Kunden vorgestellt und dieser kann nun Verbesserungen und Wünsche dazu äußern, die umgesetzt werden sollen. Dies wird so oft wiederholt, bis der Kunde zufrieden ist und die Website auf Grundlage des Screendesigns programmiert werden kann.

Liebe Grüße, 
Tina