Viel Verantwortung in der Abrechnungs­abteilung

Instagram Facebook Youtube E-Mail

Jeder hat hier feste Aufgaben, und manchmal sind auch bestimmte Zeitfenster festgesetzt die eingehalten werden müssen da einmal im Monat fakturiert wird.  Vor allem Auszubildende haben stützende Aufgaben und sind gut eingeplant, somit übernehmen sie viel Verantwortung. Genau das richtige für mich! 

Denn weil ich gerade selbstständig die Aufträge bearbeite in dem Wissen das mit vertraut wird, erledige ich die Arbeit mit viel Spaß und Verantwortungsbewusstsein. Zudem habe ich tolle Arbeitszeiten, denn morgens kann ich zwischen 7.00-8.30 Uhr kommen und kann früher gehen wenn ich früher angefangen habe zu arbeiten, also zwischen 15.30-16.30 Uhr–das finde ich super!

Zwischenzeitlich waren ja die schönen Weihnachtstage. Jedoch waren die Vorfeiertage echt hektisch. Bis zu 300 Aufträge am Tag rechnete ich ab. Allerdings lernt man mit der Zeit damit umzugehen und wird belastbarer.Bei GO! Express gab es zur Abwechslung eine coole Wichtelaction *-*

Wir haben deutschlandweit Stationen und unsere Azubis stehen ständig über eine interne Plattform- das AzubiVZ -in Verbindung.Somit wurde ich zum Azubi-Wichteln eingeladen und indem ich mich in dem Wichtel-O-Mat angemeldet hatte war ich dabei.

Unsere  Wünsche konnten wir bei der Anmeldung in das Feld "Wunschzettel" eintragen. Dann erhielt ich per Mail zwei Wochen später meinen Wichtelpartner aus Düsseldorf  :D und kurz darauf mein Geschenk aus Hamburg. Was darin war? Natürlich Beautyprodukte… 

Wie läuft es in der Berufsschule? 

Die Berufsschule ist wöchentlich eine tolle Abwechslung zum Arbeitsalltag.Am Anfang ging es direkt los mit den Grundbegriffen der Speditionsgeschäfte, somit ging es recht schnell zu den Themen über, die für uns wichtig sind. Zu dem kommt Sozialkunde, Deutsch, die Buchhaltung und natürlich die Lernfelder Verkehrsgeographie, da die Geografie für meinen Beruf  ein wichtiger Besandteil ist. Hier lernt man zum Beispiel, die Bundesautobahnen und wichtige Binnenhäfen.