Laura K.

Duales Studium Informatik im 3. Ausbildungsjahr

Doppelt durchstarten

Hallo liebe Durchstarter-Leser,
heute berichte ich von meinem Studium bei der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA), das ich neben der Ausbildung absolviere.

  • Mir kam es damals, als ich mich bei der Debeka beworben habe, sehr gelegen, dass das Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten neben der Ausbildung so groß ist. Besonders die Studienmöglichkeit zur Informatik-Betriebswirtin weckte mein Interesse. Also bewarb ich mich zum 2. Lehrjahr und saß Mitte August unter 30 weiteren Kommilitonen in meiner ersten IT-Vorlesung. Neben der Informatik werden auch Themen aus den Bereichen BWL, VWL und Recht vermittelt.

    Die Vorlesungen und Seminare finden regelmäßig  samstags statt und dauern jeweils 5 Stunden. Natürlich ist es erst einmal sehr gewöhnungsbedürftig, sich jeden Samstagmorgen vor 8 Uhr aufzuraffen und zur Uni zu fahren, aber mit der Zeit gehört es zum normalen Wochenablauf dazu. Für mich persönlich geht die Zeit auch relativ schnell vorbei. Vor allem die Informatik-Themen interessieren mich sehr und helfen mir jetzt schon im Betrieb und in der Berufsschule.

    5 Tage pro Woche arbeiten gehen, samstags regelmäßig in der Uni sitzen und dann auch noch lernen müssen… Ihr fragt euch bestimmt, wie man sich dafür motivieren kann. Es hilft vor allem, sich mit einer Lerngruppe regelmäßig zu treffen, um gemeinsam Themen zu wiederholen oder für Prüfungen zu lernen. Das machen wir einmal pro Woche für etwa 2-3 Stunden.

    Insgesamt ist die ausbildungsbegleitende Studienmöglichkeit (die es übrigens auch ohne den Informatik-Anteil gibt) eine gute Alternative für Schulabgänger, die sich zwischen Studium und Ausbildung nicht entscheiden können. Nach drei Jahren kann man als Informatik-Betriebswirt abschließen oder ein weiteres Jahr für den Bachelor of Arts oder Science aufwenden. Auch ein ergänzendes Master-Studium ist hiernach noch möglich.

    Bis demnächst!

    Laura