•  

    Wie läuft das ab?

    Bei einem dualen Studium besuchst du eine Berufs- oder Wirtschaftsakademie, eine Fachhochschule oder sonstige Hochschule. Gleichzeitig arbeitest du in einem Unternehmen mit. Wie genau das aussieht, ist unterschiedlich. Denn es gibt zwei Arten des dualen Studiums:

    Ausbildungsintegriert: In diesem Fall schließt du mit einem Unternehmen einen Ausbildungs- oder Praktikumsvertrag – und kannst gleichzeitig studieren. Das heißt: Du lernst parallel im Betrieb, in der Berufsschule und auf der Uni, Fachhochschule oder Akademie. Dabei bekommst du als Azubi meist schon dein eigenes Geld. Und am Ende hast du zwei vollwertige Abschlüsse in der Tasche.

    Praxisintegriert: Bei dieser Variante machst du einen Praktikums- oder Volontariatsvertrag mit einem Betrieb. Der sichert dir zwar keinen Abschluss als Azubi und wird in der Regel auch nicht bezahlt. Aber du sammelst während deines gesamten Studiums Berufserfahrung – und die ist ein echter Karriereturbo.  

    Gut zu wissen: In jedem Bundesland gibt es andere Modelle des dualen Studiums. Welche das in Rheinland-Pfalz sind, hat der Dachverband der Dualen Hochschule Rheinland-Pfalz  für dich zusammengestellt. 

    Dein Weg zum dualen Studium

    Wenn du dual studieren willst, suchst du dir im ersten Schritt ein Unternehmen, das diese Form der Ausbildung unterstützt. Hier helfen dir die Links ganz unten weiter. Hast du deinen Traumbetrieb gefunden, bewirbst du dich. Und sobald du dir mit dem Unternehmen einig bist, erfolgt auch die Einschreibung auf der Uni oder Fachhochschule. Dafür brauchst du das Abitur beziehungsweise die Fachhochschulreife – je nachdem, für welches duale Studium du dich entscheidest.

    Und wie lange dauert das?

    Ein Studium nimmt – je nach Fachrichtung – drei bis fünf Jahre in Anspruch. Die duale Ausbildung zwischen zwei und dreieinhalb Jahren. Studierst du ausbildungsintegrierend, machst du also während des Studiums schon deinen Abschluss als Azubi. Studierst du praxisintegrierend, arbeitest du im Studienverlauf immer wieder im Unternehmen mit. 

    Lohnt sich dieser Aufwand?

    Die Vorteile des dualen Studiums sind klar: Du sicherst dir neben dem Studium einen Abschluss als Azubi beziehungsweise wichtige Berufserfahrung. Das macht dich zu einem gefragten Experten. Und auch dein Betrieb hat etwas davon: Denn Menschen, die theoretisch fit sind und in der Praxis überzeugen, hat jeder gerne an Bord. 
    Ein Wermutstropfen: Der Zeit- und Kraftaufwand durch das gleichzeitige Studium und die Arbeit im Betrieb sind hoch. Aber dieses Engagement lohnt sich mit Sicherheit. 


    Wo kann ich das machen?

    Ein duales Studium ist dein Ding? Du brauchst aber mehr Infos? Dann schau einfach hier und finde deinen Weg ins duale Studium in Rheinland-Pfalz.

    Infos von hochschulen mit dualen Studiengängen

    HS Koblenz 
    HS Bingen 
    HS Kaiserslautern
    HS Ludwigshafen
    HS Mainz 
    HS Trier 
    HS Worms

    ADG Business School 
    Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Koblenz (Duales Studium nach dem Mittelrhein-Modell)
    Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Mainz (Berufsbegleitendes Studium)

    Allgemeine Infos:

    Internetseite des Bildungsministeriums
    Dachverband der Dualen Hochschule Rheinland-Pfalz
    Unter ausbildungplus.de/Datenbanken  findest du bundesweit Studiengänge und Ausbildungsplätze
    FAQ zum dualen Studium von der Zeit.

    Natürlich kannst du auch nach deiner Ausbildung „ganz normal“ studieren. In vielen Fällen sogar ohne Abi oder Fachhochschulreife.
    Mehr dazu findest du hier für Rheinland-Pfalz und hier für alle Bundesländer.